Engagierter 1899-Fanclub spendet Sitzgruppe an historischem Platz

Dienstag, 3. Mai 2016

Der Rohrbacher 1899 Hoffenheimer Fanclub „Fußballfreunde Blau-Weiß“ hat eine hölzerne Sitzgruppe am Spielplatz des Neubaugebietes „Alter Sportplatz Rohrbach“ der Öffentlichkeit übergeben. „Wir haben hier die ideale Abrundung“, bemerkte Ortsvorsteher Friedhelm Zoller gleich zu Beginn und freute sich darüber, wie stark der noch recht neue Spielplatz seit dessen Einweihung von der Bevölkerung angenommen wird. Auch bei der Übergabe spielten dort jede Menge Kinder, wobei wohl gerade deren (Groß)Eltern die neue Sitzgruppe künftig zum Ausruhen nutzen dürften. Schon im vergangenen Herbst geliefert, war sie über den Winter eingelagert und nun an Ort und Stelle aufgestellt worden. „Ich hoffe und wünsche“, so der Ortsvorsteher weiter, „dass die ganzen Spielgeräte recht lange den Kindern und Jugendlichen zur Verfügung stehen.“

„Für uns ist der Ort hier historisch“, erinnerte anschließend der Vorsitzende der „Fußballfreunde Blau-Weiß“, Jürgen Bauer, daran, dass sich an gleicher Stelle bis vor nicht allzu langer Zeit der Sportplatz des SV Rohrbach/S. befunden hat. Daher habe der Fanclub, der inzwischen auf eine stolze Mitgliederzahl von 165 Personen verweist, einen Beitrag zum dort geplanten Spielplatz zu leisten. Zwei Jahre lang wurde gespart, um die aus massiven Holzstammhälften gefertigte Sitzgruppe anschaffen zu können. Diese stehe zwar derzeit noch provisorisch an Ort und Stelle, werde aber in Kürze vor der vorgesehenen Unterkonstruktion verbunden. Schon vorher lobte auch Sinsheims Oberbürgermeister Jörg Albrecht das Engagement der Fußballfreunde – gerade vor dem Hintergrund, dass es der Stadtverwaltung gelungen sei, im Neubaugebiet „Alter Sportplatz Rohrbach“ innerhalb kürzester Zeit viele junge Familien anzusiedeln. Nachdem das Stadtoberhaupt einen Scheck über 1500,- Euro zur Deckung der Anschaffungskosten der Sitzgruppe erhalten hatte, richtete schließlich noch der Geschäftsführer der TSG 1899 Hoffenheim, Dr. Peter Görlich, Grußworte an die Anwesenden. „Ich habe zwar früher mal hier gekickt, wusste aber nicht, wo genau der neue Sportplatz ist“, begründete er dessen leicht verspätetes Eintreffen. „Dieser Fanclub ist für uns ein ganz entscheidender Fanclub“, wandte sich der Geschäftsführer sogleich an die „Fußballfreunde Blau-Weiß“ aus Rohrbach/S., lobte deren vielfältiges Engagement und fand die Idee zur Aufstellung einer „generationsübergreifenden“ Ruhebank „einfach überragend. (…) Wenn man sieht, dass da hinten die Jungs und Mädels kicken, teilweise im Hoffenheim-Trikot, dann ist das genau der richtige Platz.“ Genau das Richtige gegen die doch recht kühlen Temperaturen überreichte abschließend Jürgen Bauer den Festrednern und anwesenden Gästen blau-weiße Schals, die die Freundschaft zum Fanclubs Essen/Ruhr eindrucksvoll dokumentieren, ehe er alle Anwesenden noch zu Laugenbrezeln und kühlen Getränken einlud.

So viel Gedränge wie selten herrschte auf dem Spielplatz des Neubaugebietes „Alter Sportplatz Rohrbach“. Anlass war die Einweihung einer durch die „Fußballfreunde Blau-Weiß“ gestifteten Sitzgruppe. Als erster Festredner bei der Einweihung bezeichnete Ortsvorsteher Friedhelm Zoller dies als „ideale Abrundung“.

1500,- Euro haben Anschaffung und Errichtung einer Sitzgruppe auf dem Spielplatz des Neubaugebietes „Alter Sportplatz Rohrbach“ gekostet – finanziert durch die „Fußballfreunde Blau-Weiß Rohrbach/S.“, deren Vorsitzender Jürgen Bauer und Oberbürgermeister Jörg Albrecht einen entsprechenden Scheck überreichte.

Etliche Anwohner und Ehrengäste waren zur Einweihung gekommen.